Wir halten Sie auf dem Laufenden


11.07.2017 - Besuchen Sie uns auf der Westec 2017

HEFTER Maschinenbau ist erstmals auch auf einer Technologie-Messe in den USA vertreten. Wir präsentieren unser nternehmen am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ als internationalen Auftragsfertiger im Maschinenbau.

Treffen Sie die Expertenvon HEFTER auf der Westec, 12.-14. September 2017, Convention Center in Los Angeles, CA, Stand 2135-B.

Bei einem persönlichen Gespräch informieren wir Sie detailliert über technische Neuerungen und unser umfangreiches Leistungsportfolio.

Vereinbaren Sie vorab Ihren persönlichen Messetermin unter: +49 (0)8051 / 686-0 oder per E-Mail unter: maschinenbau@hefter.de!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


04.05.2017 - Prozessorientierung heißt das Schlagwort

Prozessorientierung hat uns im vergangenen Jahr zur Umstrukturierung und Neuorganisation veranlasst.

Das Ergebnis hieraus ist ein modernes QM-System, mit schlanker aber effektiver Dokumentation, kurzen Entscheidungswegen, risikobewussten Umgang bei Problemlösungen und einer Besinnung auf die Unternehmenswerte die uns ausmachen.

Bei regelmäßigen interdisziplinären Gesprächsrunden suchen wir Möglichkeiten zur kontinuierlichen Verbesserung der Kundenzufriedenheit.

Dass diese strukturierte und systematische Vorgehensweise in unserem überarbeitetem QM-System nun auch den Anforderungen der “neuen ISO9001“ (ISO9001:2015) entsprechen, wurde in einem Systemaudit durch die TÜV Süd Management Service GmbH bestätigt. Gerne und auch ein wenig mit Stolz möchten wir Ihnen heute unsere neuen Zertifikate vorstellen.

Diese Zertifikate dokumentieren unser Versprechen, dass wir weiterhin und dies auch verstärkt, die Qualität, Termintreue und Kosteneffizienz sicherstellen, die Sie als unser Kunde von uns erwarten.


27.02.2017 - Tradition mit Herz für Kinder

Traditionell wird bei HEFTER in Prien der Tombolaerlös aus der Weihnachtsfeier von der Belegschaft für einen guten Zweck gespendet. Hocherfreut nahm auch in diesem Jahr Frau Drost, Initiatorin der Vereine „Chiemgauer Kinder in Not“ und „Reiten für Behinderte“ den Scheck in Höhe von 1926 Euro entgegen.  „Wir freuen uns, mit dem Betrag Kinder aus der Region unbürokratisch zu unterstützen, die sich in einer Notlage befinden oder deren Eltern sich die nötige Therapie nicht leisten können“, so der Organisator der Tombola, Jürgen Doleschal.


25.11.2016 - HEFTER-Büro Düsseldorf eröffnet

Seit September 2016 verstärkt die neue Außendienstmitarbeiterin Jutta Ulbricht das Vertriebsteam von HEFTER Maschinenbau in Düsseldorf. In enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des technischen und kaufmännischen Vertriebs in Prien informiert und berät Jutta Ulbricht im Postleitzahlenbereich 30 – 63 neue Kunden.

»Ich freue mich auf meine Vertriebstätigkeit mit hochwertigen HEFTER-Produkten und Dienstleistungen im Bereich feinmechanischer Maschinenbau und OEM Fertigung. Mein Ziel ist es, durch kompetente Beratung und individuelle Lösungen neue Kunden vom HEFTER Leistungsportfolio zu überzeugen und dann bestmöglich zu unterstützen.«, so Jutta Ulbricht zur neuen Aufgabe.


13.09.2016 - HEFTER in Prien begrüßt zwölf neue Auszubildende in sieben Berufen

Auch heuer wird das Thema Ausbildung in der Unternehmensgruppe HEFTER in Prien groß geschrieben – in den verschiedensten Bereichen starten die Azubis in ihr zukünftiges Berufsleben. Seit nun fast 50 Jahren wird bei Hefter ein großes Augenmerk auf eine umfangreiche und gute Ausbildung gelegt. Dies führte auch immer wieder zu Auszeichnungen. Am 1.September war es soweit und die neuen Azubis begannen ihre vielversprechende und spannende Ausbildung bei HEFTER in Prien. Zwölf neue Azubis in sieben verschiedenen Ausbildungsberufen, davon fünf Industriemechaniker, zwei Elektroniker für Betriebstechnik, ein Technischer Produktdesigner, eine Industriekauffrau, eine Fachkraft für Lagerlogistik, ein Maschinen- und Anlagenführer, sowie ein Fachinformatiker für Systemintegration begannen ihre Lehrzeit. Dem Unternehmen war es immer schon ein großes Anliegen, ihren zukünftigen Fachkräften eine lehrreiche und qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, um eine gute Zukunftsperspektive für die Berufseinsteiger zu schaffen. Ein weiteres Unternehmensziel ist es, fleißige, interessierte und motivierte Auszubildende nach erfolgreichem Abschluss dann auch zu übernehmen. Eigentümer Georg Hefter begrüßte zusammen mit den Ausbildern Gisela Breu, Hans Scheck, Helmut Egger, Josef Guggenberger und Michael Walter die zwölf neuen Auszubildenden und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Bereits jetzt läuft die Auswahl der Bewerber/innen für den Ausbildungsstart 2017. Wer an einer Ausbildung bei HEFTER interessiert ist, sollte sich baldmöglichst bewerben.


23.06.2016 - Leidenschaft für den Motorsport

HEFTER Maschinenbau unterstützt das Formula Student Team der Hochschule Regensburg mit mechanischen Bauteilen für den 9. Rennboliden der „Dynamics“.

Die Studenten des eigens dafür gegründeten Vereins „Dynamics“ bauen Rennboliden für internationale Wettbewerbe der "Formula Student". Jahr für Jahr feilen bis zu 90 Motorsport-Enthusiasten aus allen Fachrichtungen am perfekten Rennauto. Und nicht nur Maschinenbauer: Das Studententeam hat eine große Wirtschafts- und Sponsoringabteilung, die sich um Finanzen, Sponsoren und Buchhaltung kümmert - vornehmlich Studierende der Wirtschaftswissenschaften übernehmen diese Aufgaben. Sie agieren zusammen wie ein Unternehmen. Die gemeinsame Leidenschaft für den Motorsport treibt die Studenten an. Das Hochschule Team stellte kürzlich einen neuen Boliden für die anstehenden Wettbewerbe im Juli und August fertig. Nur einmal darf ein Team mit einem Auto antreten - das schreibt die "Formula Student" vor. Daher entstehen Jahr für Jahr neue Boliden, stets etwas ausgefeilter konstruiert. Um ein möglichst geringes Gewicht (Ziel unter 200 kg) zu erreichen, verbauen die Dynamics aufwändige Bauteile aus Carbon. Die einzelnen Bauteile werden von den Sponsoren geliefert und von den Ingenieuren der Dynamics modifiziert. In der Saison 2016 geht es für sie zum 9. Mal in Folge nach Hockenheim wo sich der RP16c, das 9. Exemplar ihrer Erfolgsgeschichte, dann mit weltweiten Spitzenteams messen kann (9.08.2016 - 14.08.2016 Formula Student Germany).


02.03.2016 - Tombola-Erlös ging an Chiemgauer Kinder

Traditionell unterstützt die Belegschaft der HEFTER Unternehmensgruppe aus Prien mit dem Tombola-Erlös der Weihnachtsfeier, Kinder aus dem Chiemgau. Es kamen immerhin 1601 Euro zusammen, die am vergangenen Freitag mittels eines Schecks offiziell überreicht wurden. In diesem Jahr wurde der Betrag aufgeteilt an den Förderverein „Reiten für Behinderte“ mit Sitz in Grassau und an die „Chiemgauer Kinder in Not“, deren Initiatorin, Angelika Drost, den Scheck freudig in Empfang nahm und sich bei den Mitarbeitern von HEFTER herzlich bedankte.


01.02.2016 - Clustertreff Moderne Steuerlösungen für Maschinenbauer

Am 26. Januar beim Clustertreff des Cluster Mechatronik & Automation in Straubing stellte Dieter Leikermoser im Rahmen eines Vortrages das Unternehmen vor.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Automation ist bunt“ konnte Clustermanager Tom Weber zahlreiche Vertreter von Maschinenbauunternehmen und Automatisierungsdienstleistern begrüßen, die sich aus erster Hand über Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen bei kundenspezifischen Steuerungen informieren wollten. Kooperationspartner und Gastgeber war die IHK Niederbayern.

Reales Beispiel für die Veranstaltung war die Steuerung einer von Neumitglied Hefter Maschinenbau gefertigten Schleifmaschine. „Der vom Kunden vorgegebene Kostenrahmen war mit Katalogsteuerungen nicht realisierbar“, erläuterte Dieter Leikermoser, Vertriebsleiter bei Hefter. Der Tipp eines Steuerungsherstellers führte Hefter schließlich zur RST Automation GmbH aus Ottobrunn. „Für uns der ideale Partner“, so das Fazit von Leikermoser. Gemeinsam habe man das Steuerungskonzept entwickelt; gemeinsam habe man es beim Endkunden vorgestellt. „Für uns war es sehr wichtig, ganz früh ein Mockup des HMI zu haben, das sich direkt in der Besprechung ohne Programmieren verändern ließ, weil unser Kunde kein Maschinenhersteller ist und eher design-orientiert arbeitet.“

Die Details des Steuerungskonzepts, die realisierte Lösung und den Kostenrahmen stellte anschließend Robert Schachner vor, in Personalunion Geschäftsführer von RST und Technik-Vorstand des Vereins Embedded4You (E4Y). „Für mich hochinteressant war, dass Herr Schachner nicht nur den Stand der Maschine vorgestellt, sondern auch aufgezeigt hat, wie das Konzept mit den heutigen technischen Möglichkeiten aussehen könnte“, fasste ein Teilnehmer den Vortrag zusammen. Dazu gehören auch neue Kommunikationsmodelle wie publish/subscribe, die ganz andere Möglichkeiten eröffnen, wie die klassischen Prozessvariablen oder Merker der SPS-Programmierung.

Im dritten Vortrag stellte Stefan Lorenz von Beckhoff zunächst die technischen Eigenschaften gebräuchlicher Bussysteme der Automatisierungstechnik vor und grenzte diese gegeneinander ab. „Wichtig sind aber nicht die Datenblatt-Werte, sondern was bringt mir das in der Anwendung, was hilft mir der Bus in meiner Maschine“, brachte Stefan Lorenz die wichtigste Frage der Teilnehmer auf den Punkt, um sie dann praxisgerecht zu beantworten.

„Jetzt habe ich endlich verstanden, was eine Cloud im Maschinenbau ist (nämlich eine zentrale Datenbank, die mitnichten außerhalb der Maschine stehen oder gar über das Internet erreichbar sein muss) und warum Publish/Subscribe-Kommunikationsmodelle die Umsetzung von Industrie 4.0 deutlich vereinfachen (weil sich etwa Module oder Baugruppen nach dem Zusammenfügen automatisch datentechnisch verbinden). Da denken wir SPS-Programmierer einfach viel zu kompliziert. Hoffentlich gibt es bald eine Fortsetzung!“ so ein begeisterter Teilnehmer zum Abschied.

Quelle: Cluster Mechatronik & Automation  Internetseite, News, Feb. 2016

Seit Ende 2015 ist HEFTER Maschinenbau GmbH & Co. KG Mitglied im Cluster Mechatronik & Automation.


01.01.2016 - Zahlreiche Jubilare bei Hefter geehrt

Im Rahmen einer Feier der Hefter-Unternehmensgruppe wurden zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Unternehmen geehrt.

Inhaber Georg Hefter (links) gratulierte den 20 Jubilaren gemeinsam mit seiner Schwester Marlise Frank (rechts) und bedankte sich bei allen ganz herzlich für ihren Einsatz. Geehrt wurden (von links) Klaus Tschiedel (35 Jahre), Robert Schulz (20), Reinhold Schnell (25), Dieter Leikermoser (25), Jürgen Doleschal (25), Hubert Lechner (40), Georg Scholz (40), Christiane Strasser (25), Gertraud Steiner (25) und Brigitte Schnell (25).


01.12.2015 - Berufsbörse Prien war ein voller Erfolg

Am 24.11.2015 organisierten die Kommunale Realschule Prien, die Mittelschule Prien und die Staatliche Chiemsee Realschule nun schon zum 4. Mal einen gemeinsamen Berufsinformationsabend im Großen Kursaal in Prien. Für alle Priener Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen bot sich damit die Gelegenheit, einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe und die regionalen Ausbildungsbetriebe zu bekommen und sich über das vielfältige Ausbildungsangebot zu informieren.

Das HEFTER-Azubi-Team war auch in diesem Jahr wieder vor Ort und beantwortete alle Fragen rund um die im Hause HEFTER  angebotenen Ausbildungsberufe:

  • Industriemechaniker
  • Maschinen- und Anlagenführer
  • Industriekaufmann
  • Elektroniker Betriebstechnik
  • Fachinformatiker Systemintegration
  • Fachkraft für Lagerlogistik

Zahlreiche Eltern und Schüler nutzten die Möglichkeit, begutachteten mit großem Interesse die ausgestellten Werkstücke und Geräte am Stand und verschafften sich einen Einblick in die Welt von HEFTER Maschinenbau.

Einen vollständigen Überblick zum Thema Ausbildung im Hause HEFTER erhalten Sie hier.


08.09.2015 - Sieben neue Auszubildende bei Hefter Maschinenbau

Mit einer Werksführung hat für sieben Jugendliche die Ausbildung bei dem Priener Unternehmen Hefter Maschinenbau GmbH&Co. KG begonnen. Inhaber Georg Hefter gratulierte ihnen zu ihrer Berufswahl.

"Ihr habt Euch für eine sehr interessante Branche entschieden. Es gibt fast kein Produkt, das nicht direkt oder indirekt mit Hilfe von Technologie aus dem Maschinenbau hergestellt wird", so Hefter.

In den nächsten Jahren werden die vier angehenden Industriemechaniker (Fachrichtung Geräte- und Feinwerktechnik), zwei Elektroniker für Betriebstechnik und eine Fachkraft für Lagerlogistik in den verschiedenen Fertigungs- und Montagebereichen des Unternehmens ihre Erfahrungen sammeln.
In den ersten Monaten werden sie zunächst die Grundlagen der Metallbearbeitung und die verschiedenen Materialien und Werkzeuge in der Lehrwerkstatt des Unternehmens kennenlernen. 

 

Die neuen Auszubildenden – im Bild mit Ausbildungsleiter Hans Scheck (Zweiter von rechts) und Inhaber Georg Hefter (rechts) sind (von links): Tobias Edelmann, Andreas Stecher, Andreas Müller, Andreas Ofner, Benjamin Badenheim, Florian Färbinger und Martin Eglseer. © Foto: Berger


29.06.2015 - Familientag bei HEFTER

Einer der größten Arbeitgeber Priens, das Maschinenbauunternehmen HEFTER ist auf dem Weltmarkt aktiv und zugleich familiär orientiert. Die über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstehen sich als große Familie, die dank technisch raffinierter Entwicklungen Schritt halten mit den Anforderungen des Marktes. Vor gut 50 Jahren begann die Erfolgsgeschichte in einer Garage in Prien-Trautersdorf, als Georg Hefter senior unter anderem einen Schleifbock mit Mehrfachnutzen zur Boden- und Wandmontage als erstes Serienprodukt schuf. Was sich seither an Neuem ergab, das zeigte sich beim großen Familientag, zu dem das Unternehmen HEFTER Beschäftigte, ihre Angehörigen und Freunde eingeladen hatte.

Herzstück des Familientages waren Führungen durch das Unternehmen, angeführt von Georg Hefter, seinen Geschäftsführern und einigen Bereichsleitern, sowie dessen Vater, der erst vor kurzem seinen 88. Geburtstag feiern konnte und der zusammen mit seiner Frau Maria immer noch das Firmen-Geschehen aktiv begleitet. Auf ganz besonderes Interesse der Besucher stießen dabei unter anderem die verschiedenen Lasersinter-Anlagen zur Produktion hochkomplexer Bauteilen aller Art aus diversen Materialien von Kunststoff über Titan bis zu Teilen aus Gold zum Beispiel für den Dental- oder Schmuckbereich, sowie die Konstruktion einer Anlage zur Herstellung von Druckerpapier aus recyceltem Material, ohne chemische Zusätze, angefragt von einem japanischem Kunden.

 

Für die vielen Kinder gab es an diesem Tag kurzweilige Erlebnis- und Volksfest-Angebote wie Biathlon, Fahrsimulator, Hüpfburg, Kinderschminken, Tanzen usw. und für die Erwachsenen wurden im Festzelt mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Abends gab es bayerische Spezialitäten vom Grill und die Band „Sulzberger“ sorgte für Stimmung. 

Gekrönt wurde der voll auf gelungene Familientag von einem Auftritt des extra angereisten Musikkabarettisten „Binser“.